Häufige Fehler in Kubernetes- und Openshift-Umgebungen

Im Rahmen der internen con² (Consol Conference) habe ich einen Vortrag zu häufigen Fehlern in Kubernetes- und Openshift-Umgebungen gehalten. Diese Fehler beziehen sich auf eine konkrete Kundensituation und sind nur teilweise zu verallgemeinern. Interessant und lehrreich sind sie aber allemal.

Inhalt:

  • Ein Container ist keine VM – Filesysteme in Kubernetes-Containern
  • Probes in Kubernetes – Requests, Limits, Limitranges, ResourceQuotas
  • Cleanup?
  • Defaults, Redeployments und Rolling-Update-Strategie
  • Zertifikate im Openshift-Router

Nachtrag zur Diskussion:

  • Readiness- und Liveness-Probes sollten, wenn möglich, unterschiedliche Informationen prüfen. Wenn es denn aber nicht anders geht, dann sollten sie hinsichtlich der Timeout-Zeiten unterschiedlich konfiguriert werden.
  • RollingUpdates können mit maxSurge und maxUnavailable getuned werden, ggf. hilft auch der Einsatz von Pod Disruption Budgets.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner